Interdisziplinäres Therapiezentrum "Hand in Hand"

Ergotherapie | Logopädie | Physiotherapie

Gesundheitsförderung mit Hilfe der Ergotherapie bei älteren Menschen

Viele ältere Menschen fürchten sich vor Unselbständigkeit im Alter. Ziel der Ergotherapie ist es, die Selbständigkeit und vor allem die Zufriedenheit im Alter zu erhalten und wenn möglich zu fördern, um so die negativen Seiten des Alterungsprozesses hinauszuzögern oder abzumildern. Im Vordergrund stehen lebenspraktische Fähigkeiten, selbständige Fortbewegung, Verbesserung der Orientierung, Wahrnehmungsschulung und die Verbesserung der Aufmerksamkeit.

Rückzug und Depression fördern nicht nur das Krankheitsgefühl, sondern auch die Krankheit an sich.

Ergotherapie bietet einen Beitrag zur möglichen Vermeidung von Schädigungen oder Folgeschäden durch präventive Angebote wie z.B.

  • individuelle Wohnraumanpassung und Beratung, inkl. der Angehörigenberatung/ Anleitung
  • Hilfsmittelversorgung und Beratung/ Anleitung
  • Kognitives und funktionelles Training in Bezug auf alle Alltagsaktivitäten um weiterhin selbständig seinen lebenswerten Alltag zu gestalten
  • Psychische und physische Unterstützung in allen Lebensbereichen

In diesen Bereichen leistet die Ergotherapie wertvolle Dienste:

  • ADL (ADL, Aktivitäten des täglichen Lebens)
    • Erhalt und Verbesserung der lebenspraktischen Fähigkeiten (z.B. das An-/ Auskleiden, die Körperpflege und die selbständige Nahrungsaufnahme/ Beschaffung)
  • Neuropsychologie
    • Erhalt und Verbesserung der Orientierung zu Person, Zeit, Ort und Raum
    • Erhalt und Verbesserung des Reaktionsvermögens, der Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit und der Problemlösung
  • Psychische Funktionen
    • Wiedergewinnen und Erlangen von Selbstvertrauen, Entscheidungsfähigkeit, Förderung von individuellen Interessen durch
      handwerkliche, gestalterische und spielerische Angebote
      – Verbesserung und Erhalt der zwischenmenschlichen Interaktion/ Kommunikation bei Problemen durch Veränderung der Lebens- und Wohnsituation ( z.B. Einzug in ein Seniorenheim)
  • Motorische Funktionen
    • Förderung physiologischer Muskelfunktionen, Verbesserung der Koordination, Beweglichkeit und Kraft (z.B. nach Operationen und orthopädischen Erkrankungen)
    • Vermeiden von Fehlbelastungen, Schmerzen durch Überbeanspruchung
    • Verhindern von Deformitäten und Kontrakturen bei rheumatischen Erkrankungen durch Gelenkschutztraining und individuelle Schienenanpassung
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar